coldheat

ist ein Weblog von Christian Mücke.

The Raid 2

The Raid war mein Film des Jahres 2012 und hat es sofort in die Bestenliste geschafft. Erwartungen an eine Fortsetzungen waren episch. Umso größer die Ernüchterung nach dem Ansehen von The Raid 2. Ich kann es nicht oft genug wiederholen aber es ist immer ein ähnliches Problem. Mit fallenden finanziellen Grenzen, sinkt auch Kreativität und Qualität. Raid 2 ist sehenswertes Actionkino, dass noch immer mit allen westlichen aktuellen Vertretern seines Genres den Boden wischt, aber der minimalistische Reiz, die Reinheit sei …

The Expendables 3

Unterhaltungskino, ein recht totgeschriebener Begriff, der meist als Ausrede herhalten muss, möchte man nicht Durchschnitt mit tausenden Wörtern umschreiben. The Expendables war und ist ein cineastischer Kalauer, auch im dritten Teil ändert sich das nicht und warum auch. Beide Filme zuvor schlagen den gleichen Ton an und waren offensichtlich erfolgreich genug, um eine Fortsetzung zu rechtfertigen.

Video Abspielen

Ich finde Teil 3 als Konzeptfilm dieser Art am besten. Vollgestopft mit Legenden des Actionkinos, die ma …

Hearthstoned

Klebe noch an Hearthstone fest, seit Monaten spiele ich mal mehr und mal weniger nichts anderes. Der Titel passt grad irgendwie perfekt in den Alltag. Ob nur mal 10 Minuten oder Stunden, Hearthstone funktioniert in jeder Dosierung. Nach der langen Zeit bietet der Titel genug Stoff für einen weiteren Eintrag im Weblog.

Moderne mediale Peripherie eines Spiels

Erstmal ein paar Zahlen. Bei Reddit fand kürzlich eine Umfrage zur Investition der Spieler statt. Das Ergebnis spricht für sich, auch wenn Reddit selbst eher nur einen Tei …

Momentaufnahme

Bin am Wochenende etwas im Internet untergegangen. Man fängt an einen kurzen Artikel zu lesen und ist Stunden später bei YouTube und schaut Making-Ofs zu Liedern. Irgendwie ist die Luft raus. Ich suche eine neue Aufgaben und dieses mal sind die Gedanken davor deutlich detailierter als zuvor. Mein Beruf ist mehr als Mittel zum Zweck um Lebenskosten zu decken. Auch wenn es nach Klischee klingt, aber ich möchte Spaß beim Arbeiten erleben. Wie definiert sich nun Spaß im Beruf? Eine tolle Frage, die ich im Folgenden näher beleucht …

Robin Williams 1951 – 2014

Diese neue Art der Nachrichtenverbreitung gefällt mir nicht mehr so sehr. Gestern nacht kurz vorm Schlafengehen, erscheint im Feed die Nachricht zu Robin Williams Tod. So surreal. Williams war einer der wenigen Berühmtheiten, deren Ausflüge in die modernen sozialen Medien ich durchaus unterhaltsam fand. Ein aktueller Blick auf seine Bilder, lässt die Nachricht noch unwirklicher erscheinen.

Ich finde es schade, dass erst nach solchen negativen Ereignissen Menschen den Wert eines solchen Unterhalters wieder erkennen …

Alles Alte ganz neu

Sommerfrische im eigenen Weblog. Ich habe hier etwas abgestaubt und lange Überfälliges nachgeholt. Im Jahre 2014 sind Weblogs wieder Weblogs und auch ich möchte wieder zurück zu alten visuellen Tugenden. Nun da Film des Tages nur noch sporadisch stattfindet, war die Titelseite eine Überarbeitung wert. Zur Inspiration diente mir dabei ein alter Entwurf für Ben_. Ich habe wieder Spaß am Basteln der eigenen Seite. Etwas mehr und etwas weniger freiwillig, muss hier wieder mehr passieren. Ich hoffe mit der kleinen Neuausri …

Film des Tages – Top Secret!

Kaum zu glauben, aber Top Secret! kannte ich bis vor kurzem nicht und dabei handelt es sich auch hierbei um einen Schenkelklopfer aus der Airplane! & Die nackte Kanone Schmiede rund um die Zucker Brüder. Mein Gott wie jung ein Val Kilmer hier aussieht und spielt. Top Secret! liefert was ich erwarte. Absurde Handlung gewürzt mit Zucker-typischem Humor, aufgebaut auf Parodien diverser anderer Filme. Immerhin innovativ: herrliche Gesangseinlagen, meist zum schlecht möglichsten Zeitpunkt. Fast-Food 80er Komik zum Schne …

No escape

Vorschau Bild

Film des Tages – Miss Daisy und ihr Chauffeur

Zählt der schon als Klassiker? Neulich habe ich nach langer Zeit Miss Daisy und ihr Chauffeur gesehen und war sofort wieder in den Film verliebt. Es ist Kino aus einer wirklich anderen Zeitepoche, aber genau was ich sehen möchte. Beide Hauptdarsteller agieren makellos mit einem Drehbuch, dass vielleicht nicht mehr zeitgemäß, aber einfach gut ist. Ich liebe das Subtile und Langsame des Films. Es ist so antik und schon wieder so modern.

Miss Daisy balanciert so meisterhaft zwischen Komödie und Drama, ohne in ein Extrem zu verfa …

Themenauswahl
aktuelle Kommentare

CC © 2014 Christian Mücke Zurück zum Seitenanfang